mobile community
  mobile e-mail
  mobile directory
   
  your mobile solution
  WAP solutions
  J2ME solutions
  Wayfinder Outdoor
  SMS solutions
  mobile platform
   
   
   

Mit Wayfinder Outdoor fungiert das Handy nun abseits der Straße als persönlicher Copilot, egal ob auf Wanderwegen oder in Bergregionen. Wanderer, Mountainbiker, Läufer und andere Freizeitsportler können direkt am Handy auf Wanderkarten zugreifen, eigene Touren von zu Hause aus planen oder vorgegebenen Freizeit- und Wanderwegen folgen.

Drucken
Kontakt
   
   

 
 
Hauptmenü
Route aufzeichnen
Tourdaten
     
  Während der Wanderung zeichnet Wayfinder Outdoor die Tour mit präziser GPS-Ortung auf und ermittelt detaillierte Statistikdaten zur Kontrolle der körperlichen Fitness wie zum Beispiel Höhenmessung, zurückgelegte Strecke, Kalorienverbrauch. Diese können auf Knopfdruck als E-Mailreport verschickt werden.
  Statistikdaten
 
  Die Tour selbst kann zu einem späteren Zeitpunkt jederzeit wiederholt oder mittels GPX Standard am PC (z.B. mit Google Earth) angesehen werden.      
  Die Lösung ist kompatibel mit einer Vielzahl von javafähigen Handys der Hersteller Sony Ericsson und Nokia und unterstützt selbstverständlich neben Bluetooth-GPS-Empfängern aktuelle Handys mit integriertem GPS.  

auch mit Bluetooth
GPS-Empfänger

 
  Österreichisch-schwedische Projektkooperation
Entwickelt wurde Wayfinder Outdoor als gemeinsames Projekt mit vier Partnern: Calista, Österreichs Spezialist für mobile J2ME Anwendungen und betraut mit der Softwareentwicklung von Wayfinder Outdoor, Freytag & Berndt, Österreichs führender Anbieter von Freizeit- und Wanderkarten, Wayfinder, Schwedens Anbieter für GPS-Navigationsservices und mobilkom austria, führender Mobilfunkbetreiber in Österreich.
   
  Innovationsmanagement erfordert Flexibilität
Bei der Entwicklung von Wayfinder Outdoor, die im April 2006 startete, konnten sich die Projektpartner zwar von ähnlichen Produkten inspirieren lassen, schlussendlich betrat man mit der GPS-Lösung für querfeldein Navigation jedoch Neuland. Aus diesem Grund wurden bereits zu einem frühen Zeitpunkt Endkunden mit Hilfe von Friendly Customer Tests in den Entwicklungsprozess miteinbezogen. Für die Projektarbeit bedeutete dies, dass die am Ende marktreife Anwendung in mehreren Iterationsphasen deutlich verändert werden musste um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Zielgruppe gerecht zu werden. Diese Form von Innovationsmanagement erforderte große Flexibilität bei der Softwareentwicklung. Für Calista kein Problem denn schließlich will man gemeinsam das Beste erreichen.
  Flexibilität bei der Softwareentwicklung  
  Fachliche Herausforderungen
Handys haben kleine Displays. Das Kartenmaterial musste also so aufbereitet werden, dass es auch am Handy gut lesbar ist. Mobilfunknetze sind nicht unfehlbar sondern können, besonders in Bergregionen, ausfallen. Die komplette Anwendung musste also so ausgelegt werden, dass Funklöcher keinen Einfluss auf die Funktionstüchtigkeit nehmen.

  kleine Handydisplays
 
  Weiters kommt der einfachen Bedienung einer solchen Anwendung eine große Bedeutung zu. Die Zielgruppe teilt sich in mehrere kleine Teilgruppen mit ganz unterschiedlichen Bedürfnissen. Wanderer, Läufer, Mountainbiker und Schneemobilfahrer, unsere Hauptzielgruppe im hohen Norden, benötigen verschiedene Features. Trotzdem muss die Anwendung einfach zu bedienen sein. Durch zahlreiche Verbesserungen wuchs die Applikation und die Bedienungslogik wurde mehrmals radikal geändert um das beste Ergebnis zu erzielen.

  einfache Bedienung  
  Neben der Einfachheit ist auch die Geschwindigkeit wichtig. Jede Zehntelsekunde Verzögerung wurde von den Teilnehmern der Friendly Customer Tests kritisch angemerkt. Obwohl im Hintergrund Kartendaten über UMTS geladen werden, die GPS Daten parallel empfangen und ca. 15 Statistikparameter sekundengenau ermittelt werden, gab es kein Pardon in Sachen Geschwindigkeit.   Geschwindigkeit  
  Wandertag bei Calista
Die Funktionalität von Wayfinder Outdoor wurde während der Entwicklung von Calista gründlich auf die Probe gestellt: es wurde gewandert! Die längste Testwanderung führte Mitarbeiter Oliver Koppensteiner im Sommer 2007 7 Stunden lang durch den Wienerwald. Daneben haben andere wanderfreudige Mitarbeiter von Calista zahlreiche Ausflüge, zum Beispiel zum Schneeberg, unternommen und immer wieder wertvolles Feedback zur Applikation geliefert.
  Testwanderungen  
  Wayfinder Outdoor bei A1
Wayfinder Outdoor gehört zu den A1 Navi-Lösungen der mobilkom austria, Österreichs größtem Mobilfunkanbieter, und kann mit den A1 Navi Packages verwendet werden.
  Wayfinder Outdoor
bei A1
© 1999- Calista
Kontakt | Impressum | Jobs